Beiträge von rennender_Busch

    Aus purem Interesse des Kindes heraus. Sowas wie als Teenie noch mal Bobbycar fahren wollen. Wenn irgendwo etwas anders ist probieren Kinder das einfach gerne aus ...

    Ne, sorry. Aber ein gesundes Kind wickeln, weil es neugierig ist? Das sollen doch dann bitte die eigenen Eltern zuhause machen.

    Hallo!


    Wir suchen zur Zeit einen Kindergartenplatz. Aber entweder sind die Plätze zu teuer, oder es sind keine Plätze mehr frei. Starten soll er nach den Sommerferien 2019.


    Frage an die erfahrenen Eltern: Wie habt ihr euren Kindergartenplatz gefunden?

    Ehrlich gesagt, finde ich es langsam langweilig, das hier nur noch über Windeln gesprochen wird. Vor allem war das hier auch gar nicht das Thema. Vielleicht bleiben die Windelleute mal im eigens für ihr Thema geschaffenes Forum?


    :-(

    Das finde ich auch :-(


    Eltern sein bedeutet mehr als nur Windeln, Bettnässen, und dieses alles. Da gibt es Themen wie Schule, Lernen, Freizeit, Ferien, Ernährung, Gesundheit, und so weiter.


    Ein Kind allein darauf zu reduzieren, was nicht stimmig ist, bringt weder das Kind, noch die Familie weiter. Ein Hilfsmittel darf nicht der Dreh- und Angelpunkt im Familienleben sein,

    ...mein Sohn wird jetzt 5 Jahre und ist weder Tag noch Nacht trocken.

    Kaufe die Windeln immer bei Rossmann "Babydream Größe 6, 16 bis 30 kg"

    Manches mal laufen sie durch aber ich glaube das ist bei jeder Windel der Fall, je nach dem wie viel ein Kind getrunken hat.

    Wie gesagt: Mit Babylove (gibt es bei DM) und Pampers haben wir gute Erfahrungen gemacht. Ich glaube, da muss man verschiedene Windelmarken ausprobieren.

    Spannendes Thema. Aber Kinder haben doch bis zu einem gewissen Alter gar kein Bedürfnis, unkontrolliert zu sein. Im Gegenteil: sie suchen die Geborgenheit. Nun ist die technische “Überwachung” (klingt so blöd weil man guckt ja nicht ständig drauf) nicht gerade der Ausdruck von Geborgenheit und trotzdem fühlt sich unserer Sohn sicherer wenn er weiß dass wir wissen, wo er ist und wie er uns erreichen kann wenn was ist. Jedenfalls jetzt noch. Das wird sich dann ganz natürlich verändern wenn eben der Wunsch nach Sicherheit und Geborgenheit der zunehmenden Selbständigkeit Platz macht.

    Würde ich jetzt auch so sehen. Aber die Grenze zwischen Unselbstständig und Selbstständig ist fließend. Und ich würde sogar behaupten, das es bei jedem Kind irgendwie anders ist.


    Aber das Thema war ja Überwachung. Das heißt, das Kind weiß nichts davon. Oder wissen eure Kinder, das ihr sie auf Schritt und tritt via Handy verfolgt?