Kind Windel abgewöhnen

  • Hallo,


    mein Sohn ist 8 Jahre alt. Und er bekommt Nachts immer noch eine Windel um. Manchmal will er die Pampers auch am Nachmittag schon um haben. Und normalerweise bekommt er das dann auch, was er will. Schon allein deshalb, weil es sonst viel Geschrei gibt.


    Ich möchte ihm aber die Windel endlich abgewöhnen. Ich weiß, das es bei ihm auch viel um Bequemlichkeit geht. Es ist einfacher für ihn, in die Windel zu pullern, als auf die Toilette zu gehen.


    Er genießt es, glaube ich, wenn ich ihm die Windel um mache. Nach dem wickeln haben wir immer etwas Kuschelzeit. Man muss wissen, das er ein sehr verschmustes und sensibles Kind ist. Ich mache es ja auch gern. Aber ich finde, er ist einfach kein Baby mehr. Und er muss selbstständiger werden.


    Ich will jetzt gar nicht hören, was ich in der Erziehung alles falsch gemacht haben soll. Solche Postings kann man sich sparen, weil sie mich nicht weiter bringen.


    Wie bringe ich also meinem Sohn schonend bei, das er raus aus der Windel muss?

  • Ich bin nicht sicher ob du was falsch gemacht hast, aber mich würde interessieren, wieso du das glaubst. Bist du sicher, dass er nur aus Bequemlichkeit einmacht? Ich würde auch einen Arzt hinzuziehen, wenn es die Hormone sind kriegt er es vermutlich raus.

  • Ehrlich gesagt finde ich das jetzt nicht sooooo schlimm.


    Vielleicht musst Du das Positive sehen? Wenn ihr unterwegs seid, braucht ihr keine Toilette suchen. Und gerade die öffentlichen sind meist eh so dreckig, das man da kein Kind hinsetzen kann. Wickelräume hingegen sind immer sehr sauber.


    Aber wenn Du ihm die Windeln abgewöhnen willst, dann würde ich sie erst nur am Tag weglassen, dann später auch Nachts. So muss er nicht ganz plötzlich darauf verzichten.

  • Hallo,


    der Vorschlag von Hasi ist gut. Aber hattest Du nicht mal erwähnt, dein Sohn habe ADHS? Da frage ich mich schon, ob er sich die Windel aus Bequemlichkeit wünscht, oder ob er hier einfach nach mehr Sicherheit verlangt. Wenn er im Spiel vertieft ist, fällt es ihm vielleicht sehr schwer auf die Blase zu hören, die ihm da meldet "Hallo, ich bin voll. Geh mal auf Klo".


    Ich würde es langsam angehen lassen. Und wenn er am Nachmittag nach der Windel verlangt, würde ich ihn mal fragen, warum er die noch haben will. Er ist ja schon ein großer Junge.


    So würde ich es wohl machen.