Corona Lockdown 2. Welle

  • Sie die Maßnahmen gerechtfertigt? 7

    1. Die Maßnahmen gehen nicht weit genug (6) 86%
    2. Die Maßnahmen sind überzogen und unverhältnismäßig (1) 14%
    3. Die Maßnahmen sind angemessen und okay (0) 0%

    Die "Katze ist aus dem Sack". Wie ist deine Meinung zum "Lockdown" in der laufenden zweiten Corona-Welle?

    Nur weil wir jetzt nichts gesehen haben, bedeutet das im Umkehrschluss nicht, das es nicht da ist.

  • Zensurfreier Onlinespeicher

    Bilder, Videos, ... und vieles mehr


    https://negteit.de

  • Ich glaube, das die Maßnahmen nicht weit genug gehen. Eine Pflicht zum Homeoffice hätte ich gerne gehört. Und eine Ausgangssperre für alle, die die Wohnung nicht wegen etwas dringendem verlassen müssen. Mir fehlen auch Konsequenzen, wenn sich jemand nicht daran hält.

    Von dem was ich mir gewünscht hätte, ist die Kanzlerin weit entfernt.

  • Eigentlich ist das kein richtiger Lockdown. Es gibt keine Ausgangssperre oder Ausgangsbeschränkung. Die Schulen bleiben alle offen. Die Geschäfte bleiben auch alle offen.


    Abgesehen von den Restaurants, Fitnessstudios und Kinos bleibt alles beim alten. Wir tun so, als ob es Corona gar nicht gibt.


    Die jetzigen Regeln spüren wir in der breiten Masse gar nicht.

  • Die Maßnahmen sind doch ein Witz. Im Vergleich zum März sind die Ansteckungszahlen drei mal so hoch, aber der "Lockdown", macht nur den Freizeitangeboten ein Strich durch die Rechnung.


    Solange die Schulen offen bleiben, werden die Zahlen auch nicht sinken. Davon bin ich überzeugt. Die Politiker müssen das jetzt in einer 4-wöchigen Phase lernen. Und dann sind ab Dezember Ferien in Kindergarten und Schule. Die Ferien gehen das bis einschließlich Januar.


    Natürlich müssen wir in der Ferienzeit den Kindergartenplatz weiter bezahlen, auch wenn wir ihn nicht nutzen können. Das kennen wir schon.

  • Mich nervt die Dummheit meiner Mitmenschen mittlerweile mehr als die Pandemie selbst. Erst wird - aus gutem Grund - eine Reisewarnung nach der andren ausgesprochen, kaum sind die weg, wird wieder auf die Balearen geflogen um mit Wildfremden auf Kuschenkurs zu gehen und aus einem Eimer zu saufen.


    Dann wundert man sich, daß die Zahlen steigen.


    Dann wird - aus gutem Grund - das Oktoberfest abgesagt und die Bundesliga findet vor leeren Zuschauerrängen statt. Konsequenz: Die Leute feiern im ganzen Land private Oktoberfestpartys, ohne Maske, ohne Abstand, und die Fans treffen sich VOR dem Stadion statt drinnen. Natürlich auch ohne Maske und Abstand.


    Und die gleichen jammern jetzt, weil sie sich zum Saufen nicht mehr in der Kneipe um die Ecke treffen können. Ich könnte kotzen.


    Und jetzt heißt es, man soll seine Kontakte reduzieren.


    Was mich betrifft: Ich war letzte Woche im Urlaub, aber immer mit Maske, Abstand und Menschenansammlungen hab ich gemieden. Komisch - so ein Urlaub geht auch!


    Und seit Ende März bin ich im Home Office, abgesehen von Postboten oder Lieferanten die ab und an mal ein Paket ein paar Stockwerke unter mir abstellen oder dem Bierfahrer, der mal eben schnell was bringt, habe ich genau 2 regelmäßige Kontakte und bin ansonsten daheim. Selbst einkaufen erledige ich überwiegend online, das Einzige was man höchstens sagen kann, daß ich einmal die Woche zur Physio muß (eingezwickter Nerv). Gut, also 3 Kontakte.


    Mit meinem Mann werde ich mit Sicherheit NICHT brechen, und mein Opa ist 92 und hat nicht mehr viele die bei ihm vorbei kommen (er lebt alleine). Einer muß nach dem Rechten sehen.


    Und jetzt?


    Wenn nur das halbe Land so umsichtig wäre hätten wir den zweiten Lockdown jetzt nicht.


    Statt dessen wird gejammert es geht gegen Grundrechte wenn man Maske tragen muß.


    Und wo ist da der Unterschied zu Unterwäsche? Wenn ich jetzt keine mehr tragen will, geht das auch gegen Grundrechte? Oder überhaupt komplett Klamotten. Warum werden wir dazu gezwungen?


    Würde das Überleben der einzelnen nur halbwegs von Intelligenz abhängen, hätten wir keine Überbevölkerung mehr. So schauts doch aus!

  • Der Lockdown wird auch nicht Ende November enden. Die verlängern den bis Dezember. Und dann wird gelockert, weil die AfD auf Familie um jeden Preis macht. Die AfD wird die Regierung vor sich hertreiben, bis sie einknickt.


    2020 geht 2021 in die Verlängerung.

  • Ja, das seh ich ganz genauso. Da traut sich die Regierung nicht ran. Und was mich derzeit am allermeisten ankotzt:


    Wen interviewen Phönix (AUSGERECHNET!!!!!!!) und n-tv (auch die sollten es besser wissen) zur USA-Wahl? Seit vorgestern mit Vorliebe AfD-Politiker.


    Ich frage mich ob sie das tun um die Einschaltquoten anzuheizen oder damit die AfD sich nicht als von den Medien verschmähtes Opfer darstellen kann.


    Mich kotzt es jedenfalls an. Den orangefarbenen Idioten muß ich auch schon ertragen.