Fasching: Wer räumt den Müll auf?

Zu Silvester schimpfen viele über den Müll. Überall Böllermüll und ausgebrannte Raketen. Nur zweieinhalb Monate später liegt wieder jede Menge Müll herum. Jedenfalls überall dort, wo Karneval gefeiert wird.


Bei solchen Großveranstaltungen geht es immer weniger um den Anlass - dafür aber immer mehr um den Alkoholkonsum. Bei jeder Straßenecke findet sich in diesen Tagen ein Saufgelage neben dem anderen. Die Teilnahme als Familie scheidet hier praktisch aus. Für Kinder ist Karneval in der Öffentlichkeit inzwischen eine reine Farce.


Karneval findet für Kinder deshalb immer häufiger nur im Kindergarten oder in der (Grund-)Schule statt. An öffentlichen Veranstaltungen ist es kaum noch vertretbar, seine Kinder mitzunehmen.


Neben den alkoholisierten Erwachsenen ist auch die Verwüstung durch Abfall ein zunehmendes Problem bei derartigen Veranstaltungen. Die Aufräumarbeiten dauern viele Stunden und kosten damit den Städten und Gemeinden viel Geld. Steuergeld.


Spaß macht Fasching eigentlich nicht mehr.