Ferien sind fast vorbei

Schülerwitze sind etwas tolles. So sind Sommerferien sechs Wochen lang, weil es im Sommer heiß ist - und Hitze lässt Dinge größer werden. Im Winter ist es kalt. Deshalb ziehen sich die Dinge zusammen. So geht's auch mit den Ferien.


Neben Schülerwitzen ist aber gerade das Ferienende eigentlich weniger lustig. Der Ernst des Lebens geht weiter. Deshalb ist es sinnvoll - gerade auch bei Grundschülern -, nochmal über die Gefahren des Straßenverkehrs zu sprechen. Der Schwerpunkt muss natürlich auf den täglichen Schulweg ausgelegt sein.


Uns, als Erwachsene, sind die Verkehrsregeln natürlich längst in "Fleisch und Blut" übergegangen. Wir erkennen auch mögliche Gefahren lange vorher. Es gehört zu unserem Alltag.


Bei Kindern ist das anders. Sie erleben jeden Tag neu. Und der Umgang mit dem Straßenverkehr ist nicht in wenigen Wochen gelernt. Täglich ändern sich die Situationen. Vor allem das vorausschauende und das vorausdenkende im Straßenverkehr fehlt bei Kindern. Das gilt im besonderen für Kinder im Alter bis 10 Jahre.


Darum ist es gerade jetzt zum Ferienende nochmal wichtig, über das Thema Verkehr zu sprechen.