Politik ignoriert FridaysForFuture

Die Politik in Deutschland macht viel falsch. Kohleausstieg erst 2038 - oder gar nicht erst aussteigen. AKWs sollen nicht nur länger laufen, sondern man munkelt auf so manchem - virtuellen - politischen Stammtisch, dass sogar neue gebaut werden sollen, um der "Verspargelung durch Windkraftenergie" entgegen zu wirken. Solarenergie stößt allgemein auf Ablehnung. Andere fordern die grenzenlose Vergasung durch Diesel, und begründen dies mit der Freiheit des Menschen.


Die Liste des politischen Totalversagens ist praktisch ohne ein echtes Ende. Und noch nie ist die Politik so drastisch in die falsche Richtung gelaufen, wie heute. Jüngst hatte das Video von Rezo große Aufmerksamkeit erhalten. Der Youtuber, dem rund 1,6 Mio. Youtubenutzer folgen, hat ein ehrliches und sachlich nachprüfbares Video online gestellt, welches - Stand heute - über 14,5 Mio mal angesehen wurde. Das Video findet ihr hier.


Die Union, bestehend aus CDU / CSU, forderte daraufhin die Zensur des Internets und eine dortige starke Einschränkung der Meinungsfreiheit, womit die Partei eine Lawine der Entrüstung auslöste - online und von den Medien praktisch überhört.


Während die Politik gegen Umweltaktivisten vorgeht, hat kürzlich die Bewegung #FridaysForFuture im Bundestag eine tolle Aktion gebracht. Sie kamen in den Bundestag - im Rahmen einer Veranstaltung - liefen nach vorn, und "fielen Tot um". Das Video könnt ihr hier sehen.


Kurz danach empörten sich Politiker aller Parteien. Nach einem langen, von der Politik ignorierten, Demomarathon der Umweltschützer war eine Maßnahme erforderlich, um auf die Probleme und Folgen unseres verschwenderischen Alltags hinzuweisen. Ohne drastische Aktionen bekommt der Mensch außerhalb des Bundestages kaum noch Aufmerksamkeit - es sei denn man ist Lobbyist. Erste Rufe nach härten Strafen gegen Umweltaktivisten werden leise gemurmelt.



Natürlich kann Deutschland alleine die Welt nicht retten. Aber bislang hat kein(!) Staat dieser Erde mit echtem Umwelt- und Klimaschutz angefangen. Und weil keiner anfängt, sieht sich niemand in der Pflicht. Auch Deutschland pocht auf den Start durch die USA, durch Indien oder China. Anders ausgedrückt richtet sich Deutschland nach der schlechtesten Klimapolitik, die sie weltweit finden kann - und begründet damit ihre klimafeindliche Haltung.


Bleibt die Frage was passieren muss, damit deutsche Politiker endlich aufwachen, und beginnen zu handeln!

    Kommentare 2