Warum fördert der Schnuller die Sprachentwicklung

Gibt es einen Unterschied zwischen Daumen und Schnuller?


Nein, ob Daumen oder Schnuller ist in diesem Zusammenhang eher zweitrangig. Entscheidend ist, das ihr Kind eine hohe Zungenfertigkeit erlernt bzw. besitzt.



Was ist gesund? Daumen oder Schnuller?


Diese Frage lässt sich nicht mit einem grundsätzlichen "ja" oder "nein" beantworten. Den in beiden Fällen ist ein übermäßiges nuckeln schlecht für die Zahnentwicklung.



Sprechen mit Schnuller?


Es spricht nichts dagegen, dass ihr Kind auch im späten Kindergartenalter (bis 6 Jahre) den Daumen oder Schnuller benutzt. Wichtig ist nur, das beim Sprechen der Daumen oder Schnuller nicht im Mund ist. Nach dem sprechen darf jedoch wieder genuckelt werden. Hintergrund ist der, das durch den Fremdkörper im Mund eine falsche Zungenfertigkeit gelernt wird, welche später therapeutisch (Logopädie) korrigiert werden muss.



Kann ein Defizit in der Zungenfertigkeit ausgeglichen werden?


Ja, das ist durchaus möglich.


Grundsätzlich ist es so, das der Kinderarzt oder Logopäde Eltern entsprechend berät und therapeutisch unterstützt.


Fazit: Für die Sprachentwicklung bei Babys und Kleinkindern ist nuckeln durchaus positiv. Doch müssen Eltern oder die betreuenden Personen darauf achten, das nicht 24h am Tag an Daumen oder Schnuller genuckelt wird.