Windeln bei langen Autofahrten

Diese Situation, das Kinder beim Schlafen nicht vom Harndrang geweckt werden ist gar nicht so selten wie man glauben möchte. Aber was kann ich als Eltern gegen das “Unglück” unternehmen? Hier gibt zwei ganz konkrete Lösungen:

  • Regelmäßige Pausen
  • Während der Fahrt kann das Kind mit Windeln gewickelt werden



Regelmäßige Pausen


Bei langen Autofahrten bieten sich kurze Pausen an, im Volksmund sog. “Pinkelpausen” (kurz “PP”), die durch ihre Bezeichnung bereits ausreichend erklärt werden. In Regelmäßigen Abständen (z.B. alle 1,5 bis 2 Stunden) ein Pause einlegen um den natürlichen Bedürfnissen des Menschen Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.



Windeln

Windeln beim Auto fahren


Die zweite Alternative sind Windeln für das Kind. Dies sollte jedoch unbedingt mit dem Kind gemeinsam entschieden werden und auf keinen Fall sollten in diesem Fall Windeln zum Dauereinsatz kommen.



Können Eltern gar nichts tun?


Das einzige was Eltern sonst noch machen können, besteht darin sich mit dem Kind zu beschäftigen. Es macht durchaus Sinn, nochmal das eine oder andere Buch zur Hand zu nehmen, welches sich mit dem Thema Sauberkeitserziehung und Bettnässen auseinandersetzt.


Auch bei Kindern im Grundschulalter ist es sinnvoll, das Thema Sauberkeitserziehung (nochmal) aufzugreifen. Denn oft sind die Strategien für Kleinkinder auch für etwas ältere Kinder geeignet.


Eltern müssen sich auch eines immer wieder ins Gedächtnis rufen: Erzwingen Sie nichts, sondern begleiten Sie ihr Kind.




    Kommentare 3

    • Windeln bei langen Autofahrten, gerade über Nacht sind meiner Meinung nach auch vollkommen in Ordnung solange klar ist, dass es sich um einen Einzelfall handeln und sonst die Toilette zu benutzen ist, dann finde ich es auch nicht so schlimm wenn mal was großes in die Windel geht, schließlich sind lange Autofahren ja auch meist mit einer gewissen Aufregung der Kleinen verbunden.

    • Ich finde das nicht schlimm, wenn ältere Kinder Pampers um bekommen. Bis jetzt sind doch noch alle sauber geworden :-)

    • Der Artikel bricht mit dem Tabu, das auch ältere Kinder Windeln gut brauchen können und benutzen dürfen.


      Bei uns ist es so, das alle drei noch Windeln brauchen. Die beiden kleinen sowieso, und der große, weil er im Schlaf einnässt. Da macht es keinen Unterschied, ob es jetzt im Bett oder im Auto ist. Und darum gilt bei uns: Bei allen Autofahrten, bei denen die Kinder einschlafen könnten, bekommen sie auf jeden Fall Windeln um.