Ladestationen bleiben knapp

Die Zulassungen der Neufahrzeuge sind immer noch im einstelligen Prozentbereich. Fakt ist trotzdem: In Deutschland werden zwischen 2.000 und 3.000 Elektroautos gekauft und angemeldet. Das alte Hauptproblem, nämlich die fehlende Ladeinfrastruktur, verschärft sich damit von Monat zu Monat.


Ladestationen sind in Deutschland nach wie vor Mangelware. Dies ist auch heute noch einer der Hauptgründe, warum sich Käufer gegen ein e-Auto entscheiden. Das Risiko mitten in der Stadt liegen zu bleiben, will keiner eingehen. Denn während der ländliche Raum praktisch keinerlei Ladeinfrastruktur hat, gibt es nur in den größeren Städten Ladestationen. Und diese stehen immer seltener zur Verfügung. Oft sind sie von E-Autos belegt, oder sie werden von anderen Autos einfach zugeparkt.


Hinzu kommt die Problematik, das die Ladestationen nicht immer die passenden Stecker aufweisen, welches das E-Auto jedoch braucht. Zahlreiche verschiedene Stecksysteme erschweren die Umsetzung der eMobilität in Deutschland. Eine technischer Standard oder eine passende Norm dafür gibt es nicht - und ist auch nicht geplant.


Der Ausbau scheitert jedoch sehr oft auch der Kommunalpolitik vor Ort. So erlauben viele Städte und Gemeinden den Stromanbietern einfach nicht, entsprechende Ladestationen aufzubauen. Andere Kommunen verhindern den Ausbau der Ladestationen, in dem sie Parkplätze verkaufen wollen - ab 20.000,-€ Eine dritte Variante besteht darin, das der kommunale Stromanbieter Hausrecht besitzt, und so einzelne Insellösungen entstanden sind.


Durch die Insellösungen brauchen die Besitzer von Elektroautos zahlreiche verschiedene Ladekarten (ähnlich wie eine EC-Karte), und können deshalb vor Ort ihr Fahrzeug nicht aufladen - trotz Ladestation.


Dieses Chaos zeigt auf, welche grundsätzlichen Probleme die Elektromobilität hat. Doch diese in den Griff zu bekommen, ist mit der Union und der SPD kaum möglich. Im Gegenteil sogar. Dieses Chaos ist politisch gewollt, damit wir weiterhin Dieselfahrzeuge kaufen. Doch dies Verhinderungskonzept der Bundesregierung scheint nicht aufzugehen. Der Absatz von Dieselfahrzeugen ist stark gesunken. Die Käufe von Elektroautos steigen.


Hält dieser Trend an, könnte Deutschland vor einer Wirtschaftskrise stehen - und die eMobilität könnte sich trotz der Probleme noch durchsetzen.