Elternparkplatz bei Real

Das Team von Eltern-Zentrum kauft gewöhnlich online ein. Fast alles. Der Grund: Parkplätze sind immer ein Problem. Lange Wartezeiten an den Kassen. Produkte die man braucht sind auch mal schnell vergriffen. Darum haben wir den „Härtetest“ bei der Supermarktkette „Real“ gemacht. Denn das Unternehmen wirbt mit „Einmal hin, alles drin“.


Neben vielen offenen Kassen mit kurzen Schlangen sind uns die Elternparkplätze besonders aufgefallen. Diese Parkplätze sind fast doppelt so groß wie normale Stellplätze für PKW und bieten somit genug Raum für einen Kinderwagen oder wahlweise einem oder zwei vollen Einkaufswägen.


Wer einen Wochen- oder sogar den Monatseinkauf, für eine mehrköpfige Familie macht, der weiß, dass man da deutlich mehr kauft. Der Mehrbedarf bezieht sich nicht nur auf Familien, deren Kind im Baby- oder Kleinkindalter ist. Klar, in dem Alter brauchen Eltern mehr Platz, weil der Windelvorrat und die Babynahrung Platz einfordert. Aber auch wenn die Kinder dann älter sind, brauchen Familien mehr Lebensmittel, mehr Hygieneartikel und … es wird in ganz anderen Dimensionen gekauft, als in einem Singlehaushalt.


Der Elternparkplatz bei Real bietet sich unter anderen auch schon dazu an, für das Verräumen des Einkaufs zuhause schon vor zu sortieren. Ein 2-Personenhaushalt braucht sowas nicht. Tüte in den Kofferraum und fertig. Bei Eltern sind es viele Tüten – wahlweise Einkaufskisten -, die dann gleich in den richtigen Raum getragen werden, sobald man zuhause angekommen ist.


Schön, das Real auf seine Großkunden deutlich mehr eingeht, als andere Märkte. Bitte mehr davon.

    Teilen

    Kommentare 1