Wie lange sollen Kinder den Schnuller bekommen?

Die Schwierigkeit den besten Zeitpunkt für die Schnullerentwöhnung zu finden besteht darin, dass es sehr schwierig ist, festzustellen, ob das Kleinkind den Schnuller wirklich noch braucht oder ob der Babytröster inzwischen zur Gewohnheit geworden ist.</p>



Welches Kind braucht den Schnuller?


Eltern können aber durch aufmerksames beobachten sehen, ob ihr Kind den Schnuller wirklich noch braucht. Anzeichen dafür, dass ihr Baby den Schnuller noch braucht sind z.B.:

  • Ihr Kind hat den Schnuller nicht nur im Mund, sondern es saugt (nuckelt) an ihm
  • Ihr Kind kommt ohne Schnuller nicht zur Ruhe (beim Schlafen gehen; bei sichtbarer Unruhe am Tag)
  • Ihr Kind steckt während der Schnullerentwöhnung oft den Daumen in den Mund


Wann ist die Schnullerzeit vorbei?


So wie es Merkmale gibt das ihr Baby den Schnuller noch braucht, gibt es auch Merkmale dafür, dass die Schnullerzeit vorbei ist. Wie z.B.:

  • Ihr Kind spuckt den Schnuller aus
  • Ihr Kind gibt ihnen den Schnuller, nachdem es gesehen hat, dass gleichaltrige Kinder auch keinen Schnuller mehr brauchen
  • Der Schnuller, bzw. das Lutschteil, wird vom Kind zerbissen
  • Der Schnuller ist ständig im Mund
  • Am Schnuller wird nicht genuckelt, obwohl er im Mund ist


Fazit:


Ganz allgemein lässt sich ein zeitlich grober Rahmen dafür sagen, wann Kinder auf den Schnuller verzichten können. So raten Zahnärzte, dass der Schnuller mit 2,5Jahren bis 3 Jahren - je nach Entwicklungsstand des Kindes - entwöhnt werden sollte. Idealerweise wird der Schnuller ab dem zweiten Geburtstag insgesamt weniger gegeben, um die endgültige Entwöhnung zu erleichtern. Dies beugt möglichen Gebissschäden und Kieferschäden vor. Nach dem 2. Geburtstag gilt der Leitspruch "Weniger ist mehr". Vor allem wegen des Risikos der Zahnfehlstellung sollte die Schnullerzeit spätestens mit drei Jahren beendet sein.


Allerdings lehrt uns die Erfahrung, dass es Kinder gibt, welche den Schnuller länger brauchen. Dies merken Eltern an den Reaktionen ihres Kindes auf die Schnullerentwöhnung. Denn ist ein Kind noch nicht bereit auf den geliebten Schnuller zu verzichten, können Eltern oft beobachten, ihr Kind statt am Schnuller am Daumen nuckelt.


Vor allem Nachts steckt sich das Kleinkind während des Schlafens den Daumen automatisch (unwillkürlich) in den Mund. Es ist also zu empfehlen, das die Eltern in der Abgewöhnungsphase am Abend öfters nach ihrem Nachwuchs sehen.

    Teilen

    Kommentare